Eine weitere WordPress-Seite

Reisebericht Stadt Split

In Dalmatien ist Split die wichtigste und auch größte Stadt, die vor allem von Kulturinteressierten besucht wird. Neben vielen Museen und Austeilungen, hat die Stadt noch viel mehr zu bieten. Das Nachtleben ist stark ausgeprägt und in den Sommermonaten, wo es den Anschein macht, dass die Sonne nie untergehen wird, gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten. In Split gibt es vier Yachthäfen, für Besucher dürfte der Stadthafen am interessantesten sein. Von hier aus fahren die Fähren und Passagierschiffe ab und das Stadtzentrum ist ganz in der Nähe. Kleine Geschäfte bieten wunderschöne Souvenirs an, die an die schöne Zeit in der Stadt erinnern werden. Der Hafen, der sich am Diokletianpalast befindet besitzt eine traumhafte Uferpromenade, wo sich viele Bauten befinden, die schon mehrere Jahrhunderte alt sind. In dem Amüsierviertel Bacvice gibt es unzählige Clubs, Kinos und Cafés, in denen sich die östliche und die westliche Kultur mischen. In den Sommermonaten sollten Badesachen nicht fehlen. Nicht nur die kleinen Buchten in der Umgebung haben ihren Reiz, ein Ausflug mit dem Motorboot bietet die Möglichkeit, einen tollen Tag auf dem offenen Meer zu verbringen.

Split hat traumhafte Sehenswürdigkeiten. Sehr interessant dürfte da der Diokletianpalast sein, der 305 n. Chr. erbaut wurde. Das Gelände ist insgesamt 40.000 Quadratmeter groß und dessen Kellerräume sind bis heute erhalten geblieben. In Kroatien zählt dieses Gebäude, eine Mischung aus Festung und Villa, zu den besterhaltenen Bauwerken. Besucher haben heutzutage die Möglichkeit, in dem Palast an unterschiedlichen Veranstaltungen, wie beispielsweise Konzerten, teilzunehmen. Darüber hinaus kann ein Museum aufgesucht werden, die Gemächer des Kaisers bestaunt und die Farbzeichnungen und Gibsmodelle besichtigt werden.
Ein weiteres Highlight ist das Seetor. Die Stadtmauer besitzt auf allen vier Seiten ein Tor, wovon nur eines in Richtung See führt. Hier scheint man eine kleine Zeitreise zu unternehmen. In den Abendstunden bieten Bars Live-Musik, wo Einheimische und Touristen einen schönen Abend verbringen können. So lernt der Besucher die Mentalität der Einwohner kennen und wird schnell das Gefühl bekommen, eine zweite Heimat zu haben.
Der Säulenhof Peristyl besitzt alte Marmorsäulen und viele Bistros. Jeden Abend erscheint auf dem Balkon des Palastes ein Schauspieler in Caesaranrobe und macht damit die Theaterabende unvergesslich.
Die älteste Kathedrale, die in Split steht, ist Sv. Duje und war früher das Mausoleum des Kaisers. Eine ägyptische Shinx, die am Portal steht, soll die Schätze im Inneren der Kathedrale schützen. Neben der Sakristei befindet sich eine Schatzkammer, wo Besucher bestickte Messgewänder und unterschiedliche Goldschmiedearbeiten besichtigen können.
Wer sich nach Ruhe und Entspannung sehnt, sollte im Stadtpark eine Pause einlegen. Dieser ist heutzutage die “grüne Lunge” der Stadt und wird von Einheimischen und Touristen aufgesucht. Neben Wanderungen gibt es hier einen Zoo, gepflegte Grünflächen, Spielplätze und “Trimm Dich”- Pfade für Abwechslung.