Eine weitere WordPress-Seite

Reisebericht Stadt Porec

Porec ist eine der historisch und kulturell bedeutsamsten Städte der kroatischen Halbinsel Istrien. Die zahlreichen, oftmals wiederkehrenden Urlauber schätzen insbesondere die Tatsache, dass es dieser Stadt gelungen ist, regionale und geschichtliche Ursprünglichkeit mit touristischen und wirtschaftlichen Interessen in Einklang zu bringen. Der Urlauber findet in Porec außerordentlich saubere, bereits mehrfach ausgezeichnete Badestrände vor und hat die Möglichkeit, aus einem breiten Angebot vorwiegend individuell erbauter Hotels und Ferienwohnungen auszuwählen.
Die Altstadt von Porec, eine der ältesten römischen Siedlungen, lässt das Herz jedes Kulturliebhabers höher schlagen. Ein Spaziergang durch die gepflegten engen, bis heute gepflasterten Gassen präsentiert römische Ruinen sowie zahlreiche eindrucksvolle gotische Bauwerke. Das bedeutendste dürfte die Euphrasius-Basilika mit ihren hervorragend erhaltenen Wandmosaiken aus dem 6. Jahrhundert sein. Sie wurde 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Der Rundgang führt über die beiden römischen Hauptstraßen “Decumanus” und “Cardo Maximus” durch antike Torbögen, original erhaltene römische Mauerreste weiter zum Rathaus und dem “Haus der zwei Heiligen” aus dem 14. Jahrhundert. Die gesamte Altstadt, welche sich als ein riesiges Freilichtmuseum charakterisieren lässt, zieht nicht nur Historiker in ihren Bann.

Doch findet der Urlauber noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, die Seele baumeln zu lassen. Verschiedene gepflegte Strände ermöglichen dem Badegast den Zugang in das an dieser Stelle kristallklare Mittelmeer. Während die “Plava Laguna” mit ihrem felsigen Abhang eher jungen Leuten zusagen wird, stehen Familien gleich drei weitere flache Sandstrände, teilweise mit Spielplätzen und Wasserrutsche zur Verfügung. Die weitläufigen Strandpromenaden laden zum abendlichen Bummel und Einkauf preiswerter Lederwaren, Schmuck oder Handgefertigtem aus Keramik ein.

An besonders heißen Tagen bietet sich die “Grotte Baredine Jama”, eine Tropfsteinhöhle, zur Beichtigungstour an. Sie verbirgt bis zu zehn Meter lange Formationen mit den klangvollen Namen “Schiefer Turm von Pisa” oder “Schneemann”. Eine mehrsprachige Führung von einer knappen Stunde ermöglicht dem Besucher einen Einblick in fünf Höhlenteile in fast 70 Metern Tiefe.

Mit dem Schiff sind Tagesausflüge zum Nationalpark Brionische Inseln möglich. Es handelt sich hier um eine kleinere Inselgruppe mit einer bestaunenswerten Artenvielfalt an exotischen Pflanzen und Tieren. Ein ebenfalls sehr attraktives Ziel ist der Limski-Fjord, dessen stark sauerstoffhaltiges Wasser Muscheln und Fischen ein einzigartiges Paradies bietet.

Auch für Sportbegeisterte lässt Porec keine Wünsche offen. Neben den Klassikern wie Tennis, Golf oder Reiten finden sich hier naturgemäß ideale Voraussetzungen für wassersportliche Aktivitäten. An allen Stränden können Segel-und Ruderboote ausgeliehen werden, zahlreiche Tauchschulen entlang der Küste bieten Ferienkurse für Jugendliche und Erwachsene an. Für alle Jungen und Junggebliebenen steht nur wenige hundert Meter der Küste entlang als besonderes Highlight eine sehr gut ausgebaute Go-Kart Bahn bereit, wobei Besucher zwischen schnellen Flitzern und Kinder-Go-Karts wählen können.

Zusammenfassend lässt sich sagen. dass Porec eine rundum empfehlenswerte Urlaubsdestination ist und sich sehr wohlwollend vom oftmals üblichen Massentourismus mit seinen baulichen und kulturellen Sünden abhebt.