Eine weitere WordPress-Seite

Kroatische Inseln

Überblick der kroatischen Inseln

Entlang der kroatischen Küste, welche sich von Istrien (nördlichster Teil), über die Kvarner Bucht bis hinter Dubrovnik (südlichster Teil) erstreckt, liegen unzählige kleine und große, bewohnte und unbewohnte Inseln und Inselgruppen. Vom kleinen Eiland bis hin zu Inseln mit einer Größe über 400 km².

Inseln vor der Halbinsel Istrien

Vor der Küste Istriens unweit der Stadt Pula  liegt der Nationalpark  Brijuni-Inseln. Dieser Archipel besteht aus insgesamt 14 Inseln und steht heute als Nationalpark Brijuni-Arcipel unter Naturschutz. Nur auf der größten Insel – Veli Brijuni gibt es Hotelanlagen, die restlichen Inseln sind für Besucher nicht zugänglich, da sich hier staatseigene oder private Immobilien befinden. Auf den Brijuni- Inseln mit einer Länge von 33,9 km²  befanden einst  die  Urlaubs-Residenz des früheren jugoslawischen Staatschefs Tito.

Kvarner-Bucht und Kvarnerić

Die Kvarner-Bucht hat einige der größten Inseln Kroatiens zu bieten. Lange Zeit glaubte man das die Insel Krk mit einer Größe von 405,78 km² die größte der Adriainseln sei, gefolgt von der Insel Cres. Nach neuesten Messungen hat sich herausgestellt das beide Inseln identisch groß sind. (Wahrscheinlich hat man sich aus Gründen der guten freundschaftlichen Beziehungen darauf geeinigt). Auf der Insel Krk findet man den Flughafen von Rijeka. Ganz in der Nähe befindet sich auch die ehemalige Sträflingsinsel Goli Otok („nackte Insel“), sowie die Inseln  Lošinj (Veli und Mali Lošinj), Unije und Rab. Zu den kleinsten Inseln zählen die Inseln Sušac und Susak, welche nur etwa 4 km² groß sind.

Inseln Kvarner-Bucht (kroatisch Kvarnerić otoci)

Größenübersicht der Inseln
Insel Cres  mit einer Länge von  405,78 km² 
Insel Krk mit einer Länge von  405,78 km² 
Insel Rab mit einer Länge von     86,11 km²
Insel Lošinj mit einer Länge von    74,36 km²
Insel Unije mit einer Länge von    16,87 km²
Insel Goli Otok mit einer Länge von      4,53 km²
Insel Sušac mit einer Länge von      4,02 km²
Insel Susak mit einer Länge von      3,77 km²

Mittlere Adria

Norddalmatinische Inseln

Die mittlere Adria umfasst das Gebiet von Norddalmatien und die Region um Zadar bis hinunter zur Region um Šibenik. Hier findet man vor allem viele kleine Inseln und Inselgruppen. Besonders erwähnenswert das Zadar-Archipel mit seinen vielen kleinen Inselchen und den Kornaten.

Größte Insel hier, die Insel Pag mit einer Größe von 284,18 km². Die dem Festland zugewandte Seite der Insel wird oft mit einer Mondlandschaft verglichen, da hier über viele Jahrhunderte hinweg die oft heftige Bura den Mutterboden abtrug und jetzt nur noch das nackte felsige Gestein übrig geblieben ist. Über einen Fährenbetrieb kann man die Insel Pag erreichen  Die Insel gehört zur Gespannschaft Lika-Senj der Kvarner/Velebit Region, sowie zu Norddalmatien. Eine Brücke verbindet die Insel mit dem Festland und dadurch wird diese als Halbinsel bezeichnet. Auch die Insel Vir ist durch eine Brücke mit dem Festland verbunden.Vor der Stadt Zadar liegen die Inseln Drugi Otok („lange Insel“), Pašman,Ugljan (auch Uljan genannt), Olib, Vir und und die kleineren Inseln Silba, Ist und Premuda. Vor Šibenik befinden sich die Inseln Zlarin, Prvić, Žirje, Murter und die Gruppe der Kornaten, die teilweise zum Nationalpark Kornaten gehören.

Inseln vor Zadar (kroatisch Zadarski otoci)

Größenübersicht der Inseln
Insel Pag  mit einer Länge von 284,18 km²
Insel Dugi Otok mit einer Länge von 113,30 km²
Insel Pašman mit einer Länge von    60,11 km²
Insel Ugljan mit einer Länge von    51,04 km²
Insel Olib mit einer Länge von    26,14 km²
Insel Vir mit einer Länge von    22,07 km²
Insel Iž mit einer Länge von    16,51 km²
Insel Silba mit einer Länge von    14,27 km²
Insel Ist mit einer Länge von      9,73 km²
Insel Premuda mit einer Länge von      8,66 km²

Inseln vor Šibenik (kroatisch Šibenski otoci)

Größenübersicht der Inseln
Insel Kornat  mit einer Länge von 32,44 km²
Insel Murter mit einer Länge von 17,57 km²
Insel Žirje mit einer Länge von 15,07 km²
Insel Zlarin mit einer Länge von 8,04 km²
Insel Prvić (Šibenik)mit einer Länge von 2,40 km²
Insel Lavsa mit einer Länge von 1,78 km²

Südliche Adria

Mitteldalmatinische Inseln

Die Inseln vor Split werden auch als mitteldalmatinische Inseln bezeichnen. Hier findet man die Inseln Drevenik, Čiovo, Šolta, Hvar, Biševo, Svetac. Die Insel Brač ist bekannt für den touristischen Ort Bol mit seinem fantastischen Strand  und hat die meisten Sonnenstunden Kroatiens in den Sommermonaten. Auf der Insel Šćedro und Vis befand sich zu Herrschaft  des judoslawischen Präsidenten Tito eine Militärbasis. Die am weitesten vom Festland entfernteste Insel ist Palagruža. Auch die wunderschöne mittelalterliche Stadt Trogir liegt auf einer Insel.

 

Inseln vor Split (kroatisch Splitski otoci) 

Größenübersicht der Inseln
Insel Hvar  mit einer Länge von 297,37 km²
Insel Vis mit einer Länge von    89,72 km²
Insel Šolta mit einer Länge von    58,17  km²
Insel Čiovo mit einer Länge von    28,12  km²
Insel Drvenik Veli mit einer Länge von    11,69  km²
Insel Šćedro mit einer Länge von       8,36 km²
Insel Biševo mit einer Länge von       5,91 km²
Insel Svetac mit einer Länge von       4,19 km²
Insel Brusnik mit einer Länge von       0,49 km²
Insel Palagruža mit einer Länge von       0,28 km²

 

Inseln in der Region Dubrovnik (kroatisch Dubrovski otoci)

Die größte süddalmatinische Insel ist die wunderschöne Insel Korčula. Auf der Insel Mljet befindet sich der gleichnamige Nationalpark Mljet. Weiterhin gibt es die Halbinsel Lastovo, auf der sich früher eine Militärbasis befand. Die Halbinsel Pelješac verbindet bald die größte Brücke Kroatiens mit dem restlichen Festland.

Größenübersicht der Inseln
Insel Korčula  mit einer Länge von 271,46 km²
Insel Mljet mit einer Länge von    98,01 km²
Insel Lastovo mit einer Länge von    40,82 km²

 

Die Elafiten vor Dubrovnik

Die Elafiten – auch Elaphtieten oder Hirschinseln genannt sind ein zur Republik Kroatien gehörender Archipel. Sie werden vom Verwaltungsbezirk Dubrovnik-Neretva verwaltet. Die Elafiten beginnen nur wenige Kilometer nordwestlich von Dubrovnik und nordöstlich der Halbinsel Pelješac. Der Archipel zählt dreizehn Inseln verschiedener Größe. Nur die größten Inseln Koločep, Lopud und Šipan sind bewohnt. Die meisten Einwohner leben nur in den Sommermonaten auf den Inseln und verbringen die Wintermonate auf dem Festland. Die übrigen Inseln sind heute unbewohnt, waren aber teilweise früher besiedelt, oft von Benediktiner- oder Franziskanermönchen, noch heute zeugen Klosteranlagen davon. Bis Mitte des 16. Jahrhunderts lebte der Benediktinermönch und Dichter Mavro Vetranovič (1482–1576) als Einsiedler auf der Insel Sveti Andrija. Sie ist die am weitesten zum offenen Meer hin gelegene Insel dieses Archipels.

Größenübersicht der Inseln
Insel Šipan  mit einer Länge von 16,22 km²
Insel Lopud mit einer Länge von   4,37 km²
Insel Koločep mit einer Länge von   2,43 km²