Eine weitere WordPress-Seite

Hochwasser in Schärding 03.06.2013

Der Hochwasser- Pegelstand des Inns erreichte am Sonntagnachmittag einen Stand von7,70 Meter auf 9,50 Meter und soll nach Prognosen noch weiter steigen.
Der höchste Stand beim Jahrhunderthochwasser 2002 lag bei 8,80 Meter.

Die Lage spitzt sich aber weiterhin dramatisch zu, heute am Montag liegt der Pegelstand bei 10,10 Meter und es wird befürchtet, dass er noch weiter auf 10,70 Meter ansteigen kann.

Die gesamte Innenstadt ist unter Wasser und fast alle Zufahrtsstraßen nach Schärding sind unbefahrbar und gesperrt. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr, des THW und der Bundeswehr leisten Unterstützung.