Eine weitere WordPress-Seite

Nationalparks

Reisebericht Insel Mljet

Ein Naturparadies

Die Insel Mljet ist für Kroatienbegeisterte Urlauber und Reisende ein echter Insidertipp. Im Süden der Halbinsel Peljesac erstreckt sich die nur circa 100 Quadratkilometer große Insel, die mit knapp 1400 Einwohner nicht sonderlich dicht bevölkert ist und somit vor allem eines gewährleistet: Ruhe und Erholung pur. Naturliebhaber kommen hier besonders auf ihre Kosten, denn den Beiname „Grüne Insel“ Trägt Mljet nicht zu unrecht. Über 70 Prozent der Oberfläche der Insel ist bewaldet. Primär erstrecken sich Aleppokiefern und Pinien über die hügelige Landschaft der Insel. Seit 1960 ist der gesamte Westen der Insel Mljet zum Nationalpark erklärt. Die außergewöhnlich schöne Flora und Fauna der Insel ist der Grund dafür, dass dieser Abschnitt unter Kennern als einer der schönsten Insellandschaften von ganz Kroatien gilt. Weiterlesen

Kroatische Inseln

Überblick der kroatischen Inseln

Entlang der kroatischen Küste, welche sich von Istrien (nördlichster Teil), über die Kvarner Bucht bis hinter Dubrovnik (südlichster Teil) erstreckt, liegen unzählige kleine und große, bewohnte und unbewohnte Inseln und Inselgruppen. Vom kleinen Eiland bis hin zu Inseln mit einer Größe über 400 km².

Inseln vor der Halbinsel Istrien

Vor der Küste Istriens unweit der Stadt Pula  liegt der Nationalpark  Brijuni-Inseln. Dieser Archipel besteht aus insgesamt 14 Inseln und steht heute als Nationalpark Brijuni-Arcipel unter Naturschutz. Nur auf der größten Insel – Veli Brijuni gibt es Hotelanlagen, die restlichen Inseln sind für Besucher nicht zugänglich, da sich hier staatseigene oder private Immobilien befinden. Auf den Brijuni- Inseln mit einer Länge von 33,9 km²  befanden einst  die  Urlaubs-Residenz des früheren jugoslawischen Staatschefs Tito. Weiterlesen

Die Kornaten

Es gibt wohl kaum einen Segelsportler auf dieser Welt, der nicht von den Kornaten schwärmt. Es ist ein wahres Traumrevier für jeden echten Segelsportler und das viel beschriebene Highlight für die meisten Ausflügler in Kroatien. Ein Besuch zu den Kornaten setzt Ihnen als Reisender und Urlauber nach Kroatien die Krone auf. Über 100 zumeist karge Felsinsel und Felsinselchen sind der Küste vorgelagert und liegen zwischen den kroatischen Inseln Dugi Otok, Pasman und Zirje. Die namensgebende und größte Insel ist Kornat, welche mit knapp 30 Quadratkilometern stolze 65 Prozent der gesamten Fläche der Insel einnimmt. Weiterlesen

Ausflug in den Krka Nationalpark

Krka_Wasserfaelle_Foto 05.08.2012 13-51-25In unserem letzten Urlaub in Kroatien haben wir auch einen Ausflug in den Krka Nationalpark gemacht, um uns die tollen Wasserfälle an zu schauen.

Und man muss sagen, dass man selten solch klares und bezauberndes Wasser zu sehen bekommt, dass auch noch in einer wirklich tollen Landschaft liegt.

Der Nationalpark liegt nördlich von Split bei Sibenik und ist einfach mit dem Auto zu erreichen, wen man an der Küste ein Ferienhaus oder ein Hotel hat. Es gibt insgesamt drei Eingänge, an denen man als Erwachsener 13,- € bezahlt. Für das Erlebnis was man bekommt, ist dies auf jeden Fall gerechtfertigt. Weiterlesen

Nationalpark Plitvicer Seen

Die Plitvicer Seen sind der wohl bekannteste Nationalpark Kroatiens. Obwohl Kroatien im europäischen Maßstab von recht überschaulicher Größe ist, erstaunt die Anzahl seiner Nationalpark Anlagen umso mehr. Die Plitvicer Seen sind nicht nur aufgrund der Tatsache, dass sie von der UNESCO offiziell als Weltnaturerbe bezeichnet werden, für Reisende und Urlauber in Kroation eine absolute Besuchsempfehlung. Der Hauptanziehungspunkt der Plitvicer Seen sind die in dieser Form weltweit einzigartigen angereihten 16 Seen, die allesamt durch Wasserfälle eindrucksvoll miteinander verbunden sind. Ablagerungen einer Kalksteinart namens Rauwacke sind für die Entstehung der Seen verantwortlich. Der Nationalpark umfasst das Quellgebiet des in der Nähe befindlichen Flusses Korana. Besonders eindrucksvoll sind die zum Teil unkultivierten Tannen-, Buchen- und Fichtenwälder, welche den Park umgeben. Doch die Plitvicer Seen haben nicht nur die Seen als solche samt umliegender Wälder zu bieten, fernen entdecken Sie als Besucher auch diverse Höhlen, Quellen und atemberaubende Blumenwiesen. Ebenfalls sprechen die diversen seltenen Tierarten für einen Besuch des Nationalparks, unter denen besonders der Braunbär zu nennen und hervorzuheben ist. Der Park liegt äußerst günstig direkt neben der Verkehrsader, welche Zagreb mit Dalmatien verbindet. Neben der Route zu Fuß führen auch diverse Spezialfahrzeuge wie Panoramazüge und Elektroboote durch die Plitvicer Seen, die es den Besuchern ermöglichen, die Naturschönheiten direkt aus nähster Nähe zu erleben.

Nationalpark Plitvicer Seen

Die Plitvicer Seen sind der wohl bekannteste Nationalpark Kroatiens. Obwohl Kroatien im europäischen Maßstab von recht überschaulicher Größe ist, erstaunt die Anzahl seiner Nationalpark Anlagen umso mehr. Die Plitvicer Seen sind nicht nur aufgrund der Tatsache, dass sie von der UNESCO offiziell als Weltnaturerbe bezeichnet werden, für Reisende und Urlauber in Kroation eine absolute Besuchsempfehlung. Der Hauptanziehungspunkt der Plitvicer Seen sind die in dieser Form weltweit einzigartigen angereihten 16 Seen, die allesamt durch Wasserfälle eindrucksvoll miteinander verbunden sind. Weiterlesen